neue Gedanken
Grundgedanken
frühere Gedanken
andere Gedanken
Gedankenaustausch
Gedankenanstöße

Der Weinende

Er weinte. Leise, versteckt, kaum hörbar. Aber er weinte, den Kopf gegen die Fensterscheibe gepresst, um die Tränen zu verbergen. Der Zug ratterte über die Geleise.

Ich sass ihm gegenüber, hilflos. Hätte ihm gerne geholfen, wusste aber nicht wie. Wollte ihn aufmuntern, aber keine unpassende Bemerkung fallen lassen. Stattdessen blieb ich auf meinem Stuhl sitzen, unfähig, irgendetwas anderes zu tun als ihn an zu starren. Glücklicherweise bemerkte er mich nicht dabei.

Irgendwann stand er auf, schwankte zur Zugtür und verschwand auf dem Bahndamm. Ich blieb sitzen, schaute ihm hinterher, presste mein Gesicht gegen das Fenster und begann leise zu weinen.
3.4.07 13:26


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de

Essays     Kurzgeschichten     Lyrik

   

powered by
myblog.de



Ich bin ein Mensch,
der mit Gedanken spielt.
Aber was ist ein Mensch anderes
als ein Produkt
seiner eigenen Wahrnehmung?

Bin ich also ein Mensch
oder nur ein Phantom
mit Selbst-Bewusstsein?