neue Gedanken
Grundgedanken
frühere Gedanken
andere Gedanken
Gedankenaustausch
Gedankenanstöße

Wege der Fische

Wir wandelten auf den
Wegen der Fische
an diesem Möchtegern-
Meer

Suchten einen sicheren
Hafen für unsere
Willen

Und fanden ihn am
Strandweg, versteckt
hinter Zweigen und Ästen
Ein Kleebett für den Erdbeermund

Wer weiss, was geschah?
Traum und Erinnerung
ununterscheidbar vermischt
mit (Erwartung) einander

Wo das herkam, gibt es mehr
Gestern war erst der Anfang
der Freuden, der Hoffnungen
von morgen
30.7.08 00:21
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lebenslieberin (1.8.08 13:12)
Aber es gibt viele kleine Ziele. Und ich erreiche momentan sehr wenige davon. Der Weg, den ich einschlage diese Ziele zu erreichen gefällt mir nicht. Und er dauert an. Das Schlimmste ist, dass ich ganz allein Diejenige bin, die schuld daran ist. Ich bin wütend auf mich selbst und ich fühle mich unwohl.


lebenslieberin (17.8.08 11:52)
Nein, ich glaube einen bestimmten Gewinner gab es nie. Wenn, dann waren wir beide Verlierer. Und es geht immer nur ums Loskommen, das ist das Wichtige daran.

Liebe Grüße.


lebenslieberin (28.8.08 17:06)
Danke.
Ich glaube, es war eher ein Missverständnis. Hab was überreagiert. Das Problem ist, dass ich wegen der Zeit früher immer noch Angst habe. Vertrauen gewinnt man nicht leicht wieder. Und ich vertraue ihm ja auch eigentlich.
Doch in der Zeit in Paris hatte ich auch Angst. Anfangs dachte ich, es hätte sich bestätigt, aber so war es dann doch nicht. Momentan ist wieder alles okay.
Mir macht es nur zu schaffen, dass ich mir immer Sorgen machen muss ihn alleine zu lassen. Ich will ihn ja nicht kontrollieren, sondern ihm auch auf Entfernung vertrauen können.
Naja..wird schon werden..
Wie geht's dir so? Privat und Studienmäßig alles in Ordnung? (:

Liebste Grüße aus der Eifel.


lebenslieberin (21.9.08 19:49)
Mhm, wo bist du die ganze Zeit?


lebenslieberin (6.10.08 14:35)
Achso. Ja, kann ich nachvollziehen, selbst ich hab nicht immer genug Zeit um hier zu schreiben, wobei es momentan geht, da ich Ferien hab.
Bei mir ist nichts Schlimmes los, eigentlich alles so, wie's sein sollte. In den letzten Wochen hatte ich nur ab und zu mal bisschen pessimistische Gefühle, sollte sich aber jetzt bald ändern.

Viel Spaß beim Studieren und liebe Grüße,
Lebenslieberin.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de

Essays     Kurzgeschichten     Lyrik

   

powered by
myblog.de



Ich bin ein Mensch,
der mit Gedanken spielt.
Aber was ist ein Mensch anderes
als ein Produkt
seiner eigenen Wahrnehmung?

Bin ich also ein Mensch
oder nur ein Phantom
mit Selbst-Bewusstsein?